SAMMLERHIGLIGHT!
FRÜHES FERNGLAS MIT KLEMMRING
OKULARE
BUSCH ULTRALUX 8x

HERGESTELLT FÜR RUSSLAND MIT KYRILLISCHER
SCHRIFT!

mit Riemen!

Ein geschichtlich hochinteressantes Fernglas ist dieses Be-
legstück von Busch mit kyrillischer Beschriftung.
Es wurde
für die "Фабрика оптических инструментов" - "Fabrik
optischer Instrumente" gefertigt. Die russischen Handels-
beziehungen von Zeiss und Goerz sind bekannt. Dieses Real-
stück belegt erstmals einen Handelsverkehr Buschs mit
Russland.

Das Unternehmen war die erste Optikfirma in Russland und
wurde 1877 von Ivan Yakovlevich Urlaub in St. Petersburg
gegründet. Neben dem Handel von Optiken aus dem Ausland
wurden Brillen, Lupen, Fernrohre, Galileigläser und Geräte
für die Augenheilkunde in der eigenen Fabrik hergestellt.

I.Y. Urlaub entstammt einer alten, deutschen Handelsfamilie
welche bereits im 16. Jhdt. in Russland angesiedelt war. Er
wurde 1856 in St. Petersburg geboren und verbrachte vor der
Firmengründung zur Erweiterung seiner Kenntnisse im Be-
reich der Optik und Augenheilkunde vier Jahre in Deutsch-
land und Frankreich. Als hoch angesehener Wissenschafter
erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. In den 30-er kehrte er
in die Heimat seiner Vorfahren nach Deutschland zurück.

Dieses Belegstück ist in der seltenen Ausführung mit Klemm-
ring-Okulare. Die Okularbauweise ist bislang nur noch beim
Modell Bislux bekannt. Die Konstruktion dürfte aus einer er-
sten Versuchsreihe stammen. Das Fehlen der Seriennummer
deutet ebenfalls darauf hin. Beide Modelle wurden später
mit normalen Okularen gefertigt.

Der Modellname Ultralux ist in Lateinschrift. Die Angabe der
Vergrößerung ist in kyrillisch - УВЕЛ 8x.
Die Kenngröße ist 8x24. 8-fache Vergrößerung mit 24 mm
Objektive.

Die rechte Deckelbeschriftung ОРТИКЪ УРЛАУБЪ heisst
übersetzt Optik Urlaub - benannt nach dem Inhaber der
"Fabrik optischer Instrumente". Das Wort Optik ist in der
alten Schreibweise mit "Ъ". Nach der Rechtschreibreform
in 1918 wurde das Ъ ersatzlos gestrichen.

Detail vom Klemmring-Okular. Durch drehen des Klemm-
ringes lässt sich das Okular in der eingestellten Position
fixieren.

Die untere Klemmschraube in der typischen Busch Ausführ-
ung ist zum Fixieren des eingestellten Augenabstandes. Die
kyrillischen Buchstaben ОТК - ЗАК bedeuten lose - fest.

Ein besonderes Detail bildet die Riemenhalterung. Links
befindet sich ein normaler, geschraubter Riemenbügel.

Der Riemenbügel rechts hat eine kleine, drehbare Messing-
walze. Der Riemen kann durch einfaches ziehen variabel
verkürzt werden.

 Die Durchsicht durch das Fernglas.

Breite = 11,5 cm, Höhe = 11,5 cm, Gewicht = 500 g.