SAMMLERHIGHLIGHT!
CARL ZEISS JENA
ULTRAWEITWINKEL-MONOKULAR
DELTARMO 8x40

mit original Köcher mit Riemen!

In der Entwicklungsgeschichte der Fergläser war die Größe
des Sehfeldes stets ein vorwiegendes Thema. Gegen Ende
des WK I wurden bereits Weitwinkelferngläser mit 8,8°
realen Sehfeld hergestellt.
Im Jahre 1936 entstand im Zeisswerk das Deltar/Deltarem
mit einem unübertroffenen Sehfeld von 11,2°.

Bisher unbekannt war, dass es eine monokulare Ausführung
des Deltar/Deltarem gegeben hat! Eine Recherche von
Dr. Hans Seeger hat ergeben, dass 1938 im Zeisswerk das
Deltarmo in einer Kleinserie von 50 Stück gefertigt wurde.

Die Größe des Sehfeldes hängt im Wesentlichen von der Oku-
larkonstruktion ab. Das Deltar/Deltarem verfügt über as-
phärisch geschliffene Okularlinsen. Durch die abweichend
brechende Oberfläche sind asphärische Linsen in der Her-
stellung wesentlich aufwändiger.

Die Kenngröße ist 8x40.
8-fache Vergrößerung mit 40 mm Objektive.

Das riesige Sehfeld beträgt 11,2°. Das entspricht 196m/1000m.

Die Seriennummer 1639471 würde laut Nummernkreis auf
eine Herstellung 1934 hinweisen.
Das Deltarmo wurde erst 1938 gefertigt. Es ist anzunehmen,
dass dieses Realstück mit einer nicht verbrauchten Serien-
nummer aus 1934 belegt wurde.

Die Durchsicht durch das Fernglas.

Breite = 9,5 cm, Höhe = 12 cm, Gewicht = 450 g.