SELTENES
DACHKANTPRISMENGLAS
MIT "ABBE-KÖNIG-PRISMEN"
CARL ZEISS JENA
DEKAR 10x50

mit original Köcher und Riemen!

Einige Jahre vor dem WK I wurden im Zeisswerk
erstmals Dachkantprismen Ferngläser mit
Abbe-König Prismen hergestellt.

Vorläufer dieser Modelle war das 7x50 Noctar ab ca. 1908.
Bis 1914 folgten weitere zivile und militärische Modelle
mit Abbe-König Prismen.

Das Dekar wurde von 1914 bis 1918/20 hergestellt.
Es ist baugleich mit dem militärischen DF 10x50.

Etwas verwirrend ist, dass zur gleichen Zeit ein Modell
mit gleichem Namen jedoch mit Porro II Prismen
gefertigt wurde.

Das Fernglas hat die Kenngröße 10x50.
10-fache Vergrößerung mit 50 mm Objektive.

Das Glas mit der Seriennummer 747116 wurde 1917
hergestellt.

Entfernt man die Deckelschrauben, kann der Deckel samt
Okular und dem darunter liegenden Prismenstuhl
entnommen werden.

Bei den Modellen der späteren Kriegsfertigung ist häufig
ein Bruch der Prismen fest zu stellen.
Bedingt durch Materialknappheit ist der Prismenstuhl
aus ungeeignetem Material hergestellt worden.

Das Fernglas verfügt über ausziehbare Sonnenblenden.

Ungewöhnlich ist die große Klemmschraube,
welche eigentlich ein militärisches Indiz ist.