SAMMLERHIGHLIGHT!
SEHR SELTENES GALILEIGLAS
"URMODELL"
CARL ZEISS JENA
4x

mit Riemen!

Eine häufig hergestellte Optik im WK I war das Fernglas 08 in
galileiischer Bauart mit 6-facher Vergrößerung. Es wurde von
den meisten Optikfirmen gebaut und war das einzige Fernglas
welches gratis an die Truppe ausgegeben wurde.

Die große Ähnlichkeit von diesem Belegstück mit dem FG 08
ist täuschend. Hier handelt es sich um eine seltene Rarität!
Es ist das Zeiss Galileiglas mit 4-facher Vergrößerung und gilt
als Vorläufer des FG 08. Das Modell ist in keinen Zeiss Katalog
aufgeführt. Der Zeitraum der Herstellung ist bis dato unsicher.

Die Kenngröße ist 4x34. 4-fache Vergrößerung mit 34 mm Ob-
jektive. Das kleine Sehfeld ist mit 70m/1000m angegeben.

Die Seriennummer ist 511. Die Seriennummer fällt nicht in
den allgemeinen Nummernkreis der Handferngläser von
Zeiss.

Die Klemmschraube zum Fixieren vom Augenabstand.

Die Durchsicht durch das Fernglas mit typisch kleinen Seh-
feld.

Breite = 10,5 cm, Höhe = 10 cm, Gewicht = 400 g.

Herzlichen Dank an einen britischen Sammler für die
Leihgabe an das Fernglasmuseum!