DEUTSCHES KULTFERNGLAS
BUSCH TERLUX
24x54

mit original Köcher!

Von 1906-1935 erzeugte die Optikfirma Emil Busch
in Ratenow das sehr erfolgreiche Modell "Terlux".

Das Modell wurde in sieben verschiedenen
Vergrößerungen gebaut.
6-fach, 9-fach, 10-fach, 12-fach
und 15-fach, 18-fach, 24-fach.

Dieses Fernglas mit der Kennzahl 24x54 ist die
Variante mit der höchsten Vergrößerung.
24-fache Vergrößerung mit 54 mm Objektive.

Obwohl es offiziell als ziviles Glas gilt, war es in der
englischen Marine im Einsatz und sehr beliebt.
Admiral Lord Charles Beresford ist in einem 
Busch-Prospekt von 1913 zitiert:
"Busch Terlux sind bei weitem die besten Gläser 
die ich je verwendet habe"
.!

Das Fernglas mit seiner geschwungenen Form
hat ein Porro I Prismen-System.
Auf einer Gesamtlänge von 32 cm sind die Prismen
im oberen Teil auf nur 2,5 cm Fernglaskörper
untergebracht!

Die Seriennummer ist 161031. Es wurde zwischen
1920 und 1930 hergestellt.

Das Fernglas verfügt über eine spezielle Art
der Justierung.

Im oberen Deckel und dem ersten
darunter liegenden Ring befinden sich jeweils zwei
Schraublöcher mit versenkten Madenschrauben.

Durch verstellen dieser werden die Prismen im
Inneren seitlich verschoben.
Dadurch läßt sich das Glas justieren ohne zerlegt
zu werden.

Das Fernglas ist 32 mm lang, 14 cm breit
und wiegt 1240 g.

Die Durchsicht der rechten Seite.

Die Durchsicht der linken Seite.

Der massive Lederköcher ist 33 cm lang
und 15 cm breit.