DEUTSCHES ZIVILFERNGLAS MIT
MILITÄRISCHEN MERKMALEN
BUSCH RATHENOW
MARLUX 7x50

mit Riemen!

Die Entstehung von Busch geht auf das Jahr 1845 zurück. 
Die Firma erzeugte hochwertige optische Geräte ziviler
und militärischer Natur. Im WK II wurden die Optiken
mit dem Code cxn graviert.

Neben dem Hellux 6x36 wurde auch das Marlux 7x50 be-
reits vor dem WK I gefertigt. Die verbesserte Neuauflage
mit selben Modellnamen wurde in den 30-er Jahren her-
gestellt.

Das Hellux 6x36 wurde nach unbestätigten Meinungen zur
Luftaufklärung im WK II verwendet. Dieses Belegstück ver-
fügt ebenfalls über militärische Merkmale. Anstatt der üb-
lichen Belederung hat dieses Exemplar eine Raulackbe-
schichtung. Die rechte Bakelitaugenmuschel wurde durch
eine Aluminiumaugenmuschel ersetzt.

Die Kenngröße ist 7x50. 7-fache Vergrößerung mit 50 mm
Objektive.

Die Seriennummer ist 372870. Es wurde in den 30-er Jahren
hergestellt.

Ein militärisches Indiz ist die rechte Aluminiumaugen-
muschel und die Rauhlackbeschichtung.

Die Mitteltriebfokussierung ist in robuster Bauweise.

Die Durchsicht durch das Fernglas.

Breite = 20 cm, Höhe = 17,5 cm, Gewicht = 900 g.