SELTENES, SEHR FRÜHES FERNGLAS
BUSCH PRISMA BINOCLE
LYNKOP D.R.G.M.

mit nicht erweiterten Objektivabstand!

Ab 1901 begann Busch mit der Produktion von Ferngläsern.
Die Seriennummern beginnend mit eins wurden unabhängig
vom jeweiligen Modell fortlaufend nummeriert.

In den ersten Jahren bis 1905 wurden nur drei Modelle ge-
baut. Eines davon ist das Busch Lynkop. Es wurde noch mit
der Bezeichnung D.R.G.M. - Deutsches Reichsgebrauchs-
muster beschriftet.

Vom Modell Lynkop sind ebenfalls Exemplare mit 6-facher
und 12-facher Vergrößerung bekannt.

Dieses Belegstück mit seltener 9-fachen Vergrößerung wurde
in etwa 1903/04 hergestellt.

D.R.G.M. steht für Deutsches Reichsgebrauchsmuster wel-
ches 1891 vom kaiserlichen Patentamt eingeführt wurde
und einen Patentschutz für 10 Jahre bot.

Die Kenngröße ist 9x18. 9-fache Vergrößerung mit 18 mm
Objektive. Die Vergrößerungsangabe befindet sich auf der
mittigen Teilscheibe.

Die Seriennummer ist 10604. Hergestellt ca. 1903/04.

Die Mitteltriebfokussierung. Der Dioptrienausgleich be-
findet sich am rechten Okular.

Es hat kurze, geschraubte Riemenösen.

Die Durchsicht durch das Fernglas.

Breite = 12 cm, Höhe = 12 cm, Gewicht = 420 g.